15. Januar 2020

Digital Christmas – Kolumne Digital Woodpecker Teletalk 11/19

Warum virtuelle Weihnacht den Familienfrieden sichert Wer sich in Zeiten von Klimademos zum Weihnachtsfest die Baum-Frage stellt, der landet laut Frauenportal freundin.de bei kleinen und nachhaltigen Tännchen statt großer benadelter Relikte. Freundin-Tipp: Einen Baum mit Wurzeln kaufen, ihn dann gießen und nach den Festtagen einpflanzen. Warum eigentlich keine digitalen Bäume, frage ich mich und male mir digitale Weihnachten 2025 aus. 
18. Dezember 2019

Dadadada Alexa! Voice First 2020 – Kolumne im DUB UNTERNEHMER-Magazin

Warum Sprachassistenten die Datenflut vervielfachen und Babysprache lernen Künstliche Intelligenz vergrößert den Datensalat durch ihre Fähigkeit, Unmengen an Informationen in Echtzeit zu verarbeiten? Datensalat sortieren treibt technologische Innovation in Big Data? Ohne Künstliche Intelligenz keine Chance mit der Datenflut umzugehen? Alles richtig. Die Frage, ob Henne oder Ei hier zuerst kam, ist mühsam zu erörtern. Was bleibt ist die Sicherheit, dass der Datenstrom auch im Jahr 2020 zunehmend wird und mit ihm die Bedeutung von Big Data als zentralem Wertgegenstand […]
13. Dezember 2019

Innovatoren leben länger – Kolumne Digital Woodpecker Teletalk 9/19

Warum Selbsthilfegruppen für digitale Transformation den Therapeuten ersetzen “How did you go bankrupt? Two ways: gradually and then suddenly”. Das bekannte Zitat von Ernest Hemmingway aus dem Buch „The Sun Also Rises“ passt auf die Druckwelle der digitalen Transformation. Technologie bewegt sich scheinbar immer auf diesem Pfad. Am Anfang langsam und dann geht es plötzlich schnell, wenn beispielsweise die breite Masse auf Smartphones umstellt und Nokia aus dem Markt fegt. Zukunftspessimisten jammern, Deutschland verschlafe mal wieder die Welle. Viele Mittelständler fragen […]
21. August 2019

Lust auf Arbeit – Kolumne im DUB Unternehmer-Magazin

Virtuelle Kommunikationsknoten, intelligente Energienetze, voll digitalisierte Schulen, smarte Kitas, Krankenhäuser und Pflegeheime: Was die vierte industrielle Revolution verspricht, klingt nach sozialem Wohlgefühl. Wäre da nicht das Problem mit dem Know-how. Was wäre also, wenn wir Mut hätten, Bildung groß zu denken?