Leuco Fachsymposium – die Digitale Zukunft von Service

Leuco Fachsymposium – die Digitale Zukunft von Service

Mit Key Note von Verena Fink

Am 08. November fand in Herford das jährliche Leuco Fachsympoisium statt. „Kunden begeistern durch Dienstleistung“ war das Thema, den der Werkzeughersteller Leuco auf die Fahnen der Veranstaltung schrieb. Undenkbar dieses Thema zu nennen ohne im gleichen Atemzug von digitaler Revolution zu sprechen; und so zog sich die Digitalisierung als Querschnittsthema durch die gesamte Veranstaltung.

 Denn der Handlungsdruck, vor allem aber auch die Chancen der Digitalisierung prägen natürlich auch die holzverarbeitende Branche zutiefst. Was aber heißt das genau für ein adäquates Customer Experience Management? Welche Rolle spielen Mitarbeiter? Und wieviel Service brauchen wir für wen? Das waren einige der Leitfragen auf die auch Sprecherin Verena Fink einging. Ihr Beitrag „Digitale Transformation vom Kunden gedacht“ hob ab auf die Darstellung einer Plattformökonomie, die durch kollektive Intelligenz auf ganz neue Weise mit Kunden in Kontakt kommt: Mit Sprachassistenten wie Alexa, Siri, oder Google Assistant beispielsweise, die schon heute Pizza bestellen, die Heizung steuern und ein Taxi rufen. Oder via Smart-Home-Lösung, die anhand von Kalendereinträgen, E-Mail Zugang und Aufenthaltsort voraussieht, wann der Kühlschrank zu füllen ist mit Bier fürs Fußballspiel, Schnellem für Zwischendurch oder den Lieblingszutaten für ein Dinner for Two. Fink sagt: „Jeder predigt heute Kundenzentrierung. Den Endkunden zu erreichen wird allerdings eine Herausforderung wenn Algorithmen entscheiden. Eine neue Dimension von Customer Centricity ist gefragt.” Entsprechend gut besucht war der Beitrag und entsprechend angeregt war die anschließende Diskussion.